Antennenratgeber

Für einen Nicht-Fachmann ist die Auswahl der richtigen Antenne eine schwierige Angelegenheit.  Deshalb wollen wir Ihnen hier eine Orientierung geben, was Sie beim Antennenkauf beachten müssen.
 
  • Innenantennen wie Glasklebeantennen oder Klemmantennen sollten nur benutzt werden, wenn keine Außenantenne montiert werden kann oder darf. Sie holen das Signal von einem Ort mit besserem Empfang (z.B. das Fenster, wenn es in Richtung des Senders liegt) zum Empfänger. Sie bieten keinen eigenen zusätzlichen Antennengewinn
  • Magnethaftantennen sind eine gute Wahl, wenn zum Beispiel der Empfänger in einem Schaltschrank aus Metall eingebaut ist, außerhalb des Schaltschranks oder des Gebäudes aber guter Empfang herrscht. Auch an einer wettergeschützten Stelle außerhalb des Hauses kann eine solche Antenne aufgestellt werden. Sie braucht stets eine Unterlage aus Stahl oder Eisen, damit sie funktioniert. Sie haben einen relativ geringen eigenen Gewinn.
  • Außenantennen als Rundstrahlantenne (ungerichtet) sind dann das Mittel der Wahl, wenn man außerhalb des Hauses einen guten Empfang hat. Sie werden einfach ans Haus geschraubt (möglicht weit oben, bevorzugt auf der dem Sender zugewandten Seite) und bringen von dort das Signal ins Haus. Sie weisen einen geringen bis mittleren eigenen Antennengewinn auf.
  • Hochleistungsantennen gibt es in zwei Vaianten - als passive Richtantennen, die auf den Sender ausgerichtet werden müssen oder als Kombination einer Antenne mit einem aktiven Antennenverstärker. Bei der passiven Variante liefert allein die Richtantenne einen erheblichen Antennengewinn. Diese Variante funktioniert auch bei Stromausfall und ist daher zu bevorzugen. Sie ist dann richtig, wenn draußen mittlerer bis schlechter Empfang herrscht.
    Eine Rundstrahlantenne mit Antennenverstärker sollte gewählt werden, wenn keine Richtantenne montiert werden kann, weil sie nicht auf den Sender ausgerichtet werden kann. Bei extrem schlechtem Empfang kann auch eine Richtantenne mit einem Antennenverstärker gekoppelt werden.
    In jedem Fall sollte bei Einsatz eines aktiven Antennenverstärkers für den Fall des Stromausfalls vorgesorgt werden. Der Antennenverstärker benötigt ca. 5 Watt.
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.